Bethesda Forschungspreis des Wissenschaftsforums Geriatrie

Bethesda Forschungspreis des Wissenschaftsforums Geriatrie

Mit dem Bethesda Forschungspreis des Wissenschaftsforums Geriatrie werden in den letzten zwei Jahren veröffentlichte Arbeiten oder abgeschlossene medizinische Promotionen mit klarem Bezug zur Altersmedizin ausgezeichnet.

Die Arbeiten können sowohl grundlagenwissenschaftliche als auch klinische Fragestellungen bearbeiten. Mindestens einer der Autoren bzw. bei Doktorarbeiten der Betreuer der Arbeit sollen Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie sein.

Entscheidend für die Auswahl sind die Wertigkeit und Originalität der Fragestellung sowie die methodische Qualität. Die Arbeit muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Die Auswahl des/der Preisträger(s)/in erfolgt durch eine Fachjury. Die Jury besteht aus einem Mitglied des Vorstands und zwei weiteren Mitgliedern des Wissenschaftsforums Geriatrie, einem Vertreter des Vorstands der Evangelischen Stiftung Bethesda und einem Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie.

Der Preis ist mit 1000€ dotiert.

 

Einzureichen sind:

  1. Ein aktueller Lebenslauf (max. 2 Seiten).
  2. Eine Zusammenfassung der Arbeit in deutscher Sprache.
  3. Eine Kopie der eigentlichen wissenschaftlichen Arbeit.
  4. Eine Publikationsliste des/der Autor(s)/in, soweit vorhanden.

Einsendeschluss ist der 31.5.2020.

 

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie im Herbst des gleichen Jahres statt. Der Preis wird jährlich vergeben.

Ein Vortrag über die Arbeit soll von der/dem Preisträger/in auf der Jahrestagung des Wissenschaftsforums Geriatrie im Januar des Folgejahres erfolgen.

Die Reise- und Übernachtungskosten dort werden vom Wissenschaftsforum übernommen.

Die Bewerbung ist in elektronischer Form unter folgender Adresse einzureichen: roesler@bkb.info

About the Author